neuanfang

hallo liebe leser,

es liegt ein neuanfang in der luft.

magisch.

als ich meine erste selbständigkeit aufgebaut habe, gab es momente, in denen ich selber zu mir sagte, „pass auf, was du dir wünscht, deine bewussten und unbewussten wünsche und gedanken, wenn sie nur eine gewisse intensität haben, werden wahr oder sogar übertroffen.“

auch jetzt werden dinge wahr, die ich mir so gar nicht bewusst gewünscht habe, aber wer mich kennt, weiß, dass mein instinkt, meine intuition mich manchmal vorausschauend an orte und plätze bringen, wo ich zum rechten zeitpunkt, am rechten ort, die richtige für eine einzigartiges entwicklung/idee bin.

nun auch wieder.

wie ich schon erwähnt habe, bin ich vor knapp einem jahr, zwecks unbelasteten neuanfang, aus einem idyllischen hinterhofhäuschen eines idyllischen städtchens süddeutschlands, in eine medienhauptstadt in eine künstler wg in einem ehemaligen fischermannshaus mit hinterhofgarten nahe des rheins gezogen.

dieses fischermannshaus hätte abgerissen werden und einem neubau mit tiefgarage weichen sollen und ich dachte immer, ich spüre dieses ende, diesen abriss in den wänden und in dem garten nicht. manchmal habe ich die hand auf eine wand, in der küche vielleicht oder im flur, gelegt und mit dem haus gesprochen, um herauszufinden, ob der abriss wirklich wahr wird. habe sogar keine richtige lust verspürt wirklich in diesem haus anzukommen, weil ich angst hatte vor dem viel zu frühen nahenden abschiedsschmerz.

und was geschah?

im juni, knapp drei monate vor dem drohenden auszug hieß es, planänderung, ein neuer käufer war gefunden, der entschied, haus und garten im hinterhof bleiben erhalten, ihr könnt bleiben. komme an, packe deine kartons aus und bringe neuen glanz in dieses fischermannshaus und diesen mittlerweile verwahrlosten, aber idyllischen garten.

es ist ein hässliches entlein, jahrzehntelang wurde ins haus und in den garten vom ehemaligen vermieter nichts mehr investiert, auch ich, die sonst pralle blumenkästen im garten mit blumen und kräutern hat, habe nicht einmal ein blümchen gepflanzt.

hallo wgs, versucht mal beim überraschenden auszug des jahrzehntelangen, wg prägenden kreativen hauptmieters samt kühlschrank und toaster eigentlich schöne, aber noch vollgestellte räume an kreative, feine menschen zu vermieten, wenn nichts, aber auch fast gar nichts in den allgemeinen räumen, wie küche, flur, bad, garten von dir, einem wg zuzügler stammt.

 

noch dazu, wenn der garten, gerade halbiert und eine garage abgerissen wurde, also wenig einladend, verwahrlost und zerzaust aussieht. statt hinterhofgartenidylle abgeholzste bäume und baumstümpfe in melange mit garagenbaumaterialschutt elegant angerichtet mit alten, platten rädern, ausrangierten kinderschaukeln etc.. für einen fotografen, filmemacher oder einen maler eine inspirirende location…

noch dazu, wenn das verbleibende durchschnittsalter der kreativen wg bewohner +-46 ist.

noch dazu, wenn dein hausrat in einem lager eingelagert ist und deine kartons, die in der künstler wg angekommen sind, wegen einem drohenden abriss nicht mal von dir ausgepackt wurden.

ein unglaubliches, zeit- und kräftezährendes unterfangen. mei wohnung, my castle, u anderständ?

aber eine medienhauptstadt ermöglicht es kreative berufspendler aus kreativen medienberufen zu finden, die für kreative projekte 10 tage im monat eine bleibe suchen, egal wie sie aussieht, weil die kommen spät, gehen früh und wenn sie da sind, schlafen sie nur, na wenn das nichts ist!

nun ja es kam wieder anders, aber das erzähle ich ein anderes mal.

bis bald, goldene wolke

 

 

 

 

 

 

Advertisements

geschafft!

hallo liebe leser,

habe den ersehnten anruf bekommen.

hat ewig gedauert und vor aufregung konnte ich mein handy nicht mehr bedienen. war in der kirche ein kerzchen anzünden und habe die touristen vor der kathedrale beobachtet. wie langsam vergeht die psychologische zeit, wenn ich auf etwas warten muss?

der erste baustein für meine neue existenzgründung ist gebrannt. jetzt kommt das feiern und ab morgen das formen des nächsten bausteines.

während des aufbaus meiner neuen existenz kann ich über die anatomie des verlustes der ersten berichten.

vielleicht.

bis bald eure,

goldene wolke

 

 

 

amplituten des lebens

hallo liebe leser,

huch, was mach ich hier?

wenn mir vor vier jahren jemand gesagt hätte, ich werde mir gedanken über die anatomie meines eigenen existenziellen supergaus und dem originellen umgang mit diesem machen, hätte ich ungläubig den kopf geschüttelt, einen blick in meinen idyllischen hinterhof geworfen und wäre erst einmal mit meinem hund spazieren gegangen.

und nun sitze ich hier, warte auf einen anruf, der mein berufliches leben in eine neue, unbekannte richtung lenken kann. bitte anruferin, sage, ja wir halten dich für geeignet!

es scheint die sonne, ach, wäre das schön aus der talsohle herauszukommen……

bis demnächst eure

goldene wolke